Dez 02

Nach dem Urlaub ist nicht gleich vor dem Urlaub…

…leider. Wirklich. Ich hätte nämlich direkt Lust, gleich wieder in Urlaub zu fahren. Aber dafür standen diese Woche zu viele (mehr oder weniger) wichtige Termine an. Naja, nicht direkt für mich, aber für den Menschen.

Der musste nämlich schon am Montag wieder arbeiten – und ich damit auch. Also freiwillig oder so. Jedenfalls kroch ich am Morgen in die übliche Bürotasche und wurde ganz entspannt durch die Gegend geschleppt.

Sonnenuntergang im Büro

Sonnenuntergang im Büro

Das setzte sich den Rest der Woche natürlich so fort. Am Dienstag hat der Mensch eine Art Prüfung für seinen Quereinsteiger-Lehrgang geschrieben. Er ist sich selber immer noch nicht sicher, ob er ausreichend Punkte/Antworten/Wasauchimmer hat, um zu bestehen. Ich denke, 50 Prozent sollten machbar sein. Und selbst wenn nicht, es macht höchstens den Unterschied zwischen „Am Lehrgang teilgenommen“ und „Mit Erfolg am Lehrgang teilgenommen“. Glaube ich jedenfalls.

Prüfungskram

Prüfungskram

Tjoa ansonsten war nicht mehr viel besonderes in der Woche. Naja, ausser dass wir gestern eine Runde über den Weihnachtsmarkt geschlurft sind. Feuerzangenbowle geht wohl schon – und die Leckereien, die der Mensch in meine Tasche gestopft hat, waren auch echt gut: Zimtapfel, Datteln, Lakritze und Wasabi-Erdnüsse.

Morgen fahren wir zu Norbert und erholen uns über das Wochenende und am Montag geht es wieder los im Büro.

Oh und bevor ich es vergesse: nächste Woche fahren wir (also die komplette Truppe, Farfried, Norbert und ich…Antje wusste noch nicht genau, ob sie mitwill) nach Hamburg zum NDR. Da sind wir nämlich in die Sendung „Mein Nachmittag“ eingeladen. Ich bin jetzt schon totaaaal aufgeregt!!!

Kommentar? Ja, klar!