Apr 03

Nachrichten aus der WG

Hallo Freunde!

Der Mensch schreibt und arbeitet und schreibt und arbeitet und…
Wenn alles nach Plan läuft, wird das Projekt „Verrückte Geschichten“ in der Woche vor Ostern anlaufen, so dass ihr, liebe Leserinnen und Leser, zu Ostern die ersten Beklopptheiten lesen könnt. Natürlich in passenden Häppchen für zwischendurch. 🙂

Warum erst so spät? Ganz einfach: im Moment läuft das Camp NaNoWriMo und wir sind mit dabei und schreiben schon mal weiter. Also arbeitet der Mensch quasi schon mal an Teil 2. Und so nebenbei ist er mittlerweile fleißig dabei, tagsüber auf der Arbeit, eine schicke neue Internetseite für „sein“ Amt zusammenzubauen. Ganz schön viel Arbeit, bei gut 150 Einzelseiten, ebenso vielen Visitenkarten, Links und Dokumenten, die eingebaut werden müssen. Und ganz geringfügigem Zeitdruck, denn am 1. Juni soll das fertig sein. Puh…

Aber wir fahren weiterhin fleißig mit dem ÖPNV und erfreuen uns den tollen Verbindungen zum Büro und zurück und erleben dort viele lustige Geschichten. So auch zum Beispiel heute, als der Zug an einem Bahnhof so hart bremste, dass es ziemlich verbrannt roch. Aber irgendwie duftete es eher nach Döner als nach Bremse. Komisch…

Aber wie auch immer, es ist schon spät und ich werde mich mal in die Waagerechte begeben.
Haltet die Fühler steif und macht nichts, das ich nicht auch machen würde!

Liebe Grüße,

Anton

Kommentar? Ja, klar!