Okt 27

Fortbildungstag

Diese Woche war ein Fortbildungstag für den Menschen angesagt. Wer uns auf Twitter folgt, wird das sicherlich schon mitbekommen haben.
Der genaue Inhalt: Grundlagenseminar für Sicherheitsbeauftragte

Ja, genau, richtig gelesen. Der Mensch wurde bestellt – und zwar als eben solch ein Sicherheitsbeauftragter für das Gebäude, in dem er arbeitet.
Und bei dem dazu passenden Grundlagenseminar ging es um Aufgaben, Rechte, Pflichten und alles mögliche, was ein Sicherheitsbeauftragter wissen muss. Gar nicht mal so ohne, aber ziemlich trocken insgesamt. Da passte es ganz gut, dass wir hinterher noch ein bisschen spazieren gegangen sind. Vor allem, weil das Seminar „auswärts“ stattfand. Um ganz genau zu sein in Bremerhaven.

Der Seminarraum war in einem Gebäude, das direkt am Wasser steht, in unmittelbarer Nähe zum Zoo am Meer, dem Atlantic-Hotel, dem Auswandererhaus, dem Mediteraneo, dem Klimahaus und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum. Zum Glück war das Wetter auch noch ganz in Ordnung und da die Parkuhr sowieso schon den Tageshöchstsatz anzeigte, stand einem Blick über den Deich nichts mehr im Weg.

Und als wir da fertig waren und eigentlich schon auf dem Weg in Richtung Heimat waren, kamen wir noch an einem Hinweisschild zum Schaufenster Fischereihafen vorbein – und sind noch mal eben schnell abgebogen. Da war es dann auch ganz nett, vor allem, weil es noch das eine oder andere Schiff zu sehen gab. Da hätte ich ja zu gerne auch noch mal den einen oder anderen Blick drauf geworfen, aber an zwei von drei Schiffen hing schon ein „Betreten verboten“-Schild und am dritten wurde schnell ein ebensolches Schild aufgehängt, als wir uns näherten. Schade eigentlich…vielleicht kennt einer von euch ja jemanden, der mal den Besuch auf einem Schiff möglich machen kann?
Der Mensch ist auch echt nett und vielleicht kommt Norbert auch mit. Und wir sind ganz sicher pflegeleicht und stubenrein!

Als wir dann wieder am Auto ankamen, war es auch schon allerhöchste Zeit, wieder nach Hause zu fahren, denn der Feierabend rief laut und deutlich.
Ein ganz schön interessanter Tag.

Kommentar? Ja, klar!