Anton Meise

6 Beine, 2 Fühler und 2 neugierige Augen. Unterwegs mit Nobelix - oder auch nicht.

Die meisten Kommentare

  1. Besuch aus dem Internet: Ludwig Löwe im Ameisenhaufen — 2 Kommentare
  2. Dänemark 2017 – Tag 1 — 2 Kommentare
  3. Dänemark 2017 – Tag 7 — 2 Kommentare
  4. Dänemark 2017 – Tag 3 — 1 Kommentar
  5. Dänemark 2017 – Tag 2 — 1 Kommentar

Author's posts

Mrz 07

Der Umzugswagen kommt!

So langsam wird es doch recht wohnlich hier. Drüben im alten Blog ist mittlerweile alles eingepackt und das, was hier mit herkommen sollte, ist schon hier. Was noch fehlt, sind ein paar Bilder an der Wand und in Fotoalben, die „Steckbriefe“ der WG-Bewohner, und ein paar Kleinigkeiten Nachdem die Menschen im Februar in eine neue …

Continue reading

Mrz 05

Willkommen auf der Baustelle

Aha, nun ist es also so weit: wir haben einen neuen Internetauftritt. Wow. Ganz schön geräumig ist es hier, denn unser neuer Anbieter bietet viiieeel mehr Speicherplatz für Dateien und Gedöns. Das heißt vor allem eines: es wird hier mehr Fotos geben! Viel mehr. Gut, die Fotos muss der Mensch erstmal sortieren, hübsch machen und …

Continue reading

Dez 13

Der Mensch im Fernsehen

Ganz echt und in Wirklichkeit. Hier kommt noch mal die Sendung zum Nachschauen – wir sind gleich am Anfang dran: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mein_nachmittag/Mein-Nachmittag,sendung584676.html

Dez 13

Besuch beim NDR (und andere Erlebnisse)

Wieder eine Woche ist vorbei. Wieder eine Woche voller bunter Erlebnisse und vielen neuen Eindrücken. Zwischendurch ging es sogar so richtig rund. Am Montag gab es Eis. Erst morgens auf den Bäumen und Blättern (also den letzten, die es noch gab), dann nachmittags im Becher. Lecker! Dienstag. Nikolaus. Sogar im Büro ist der gewesen – …

Continue reading

Dez 02

Nach dem Urlaub ist nicht gleich vor dem Urlaub…

…leider. Wirklich. Ich hätte nämlich direkt Lust, gleich wieder in Urlaub zu fahren. Aber dafür standen diese Woche zu viele (mehr oder weniger) wichtige Termine an. Naja, nicht direkt für mich, aber für den Menschen. Der musste nämlich schon am Montag wieder arbeiten – und ich damit auch. Also freiwillig oder so. Jedenfalls kroch ich …

Continue reading

Nov 28

November in Dänemark 8

Heute mussten wir früh aufstehen. So früh, dass die Sonne noch gar nicht zu sehen war. Ja gut, es war schon nicht mehr dunkel, aber die Wolken am Horizont schimmerten noch in feinsten Pastelltönen, irgendwo zwischen Gelb und Lavendel. Norbert und ich haben natürlich prompt verpennt, denn als wir aufgewacht sind, saßen unsere Menschen schon …

Continue reading

Nov 27

November in Dänemark 7

Heute schien die Sonne beim Aufwachen mal nicht in meine Augen. Irgendwie komisch, den einerseits finde ich gutes Wetter toll aber andererseits hat das morgens immer ein bisschen genervt. Nun denn, Norbert und ich haben uns erst einmal wieder umgedreht und geschaut, wann die Menschen sich aus der Pofe rollen. Das hat aber gar nicht …

Continue reading

Nov 26

November in Dänemark 6

Schon wieder schien die Sonne direkt in meine Augen, als ich aufgewacht bin. Dieses Mal war ich allerdings schon vor den Menschen wach und selbst Norbert hat noch laut geschnarcht. So ganz früh war es aber auch schon nicht mehr und darum habe ich erstmal Kaffee gekocht und dann langsam angefangen, den Tisch zu decken. …

Continue reading

Nov 25

November in Dänemark 5

Heute wird wieder ein Strand-Tag. Aber um dafür genug Energie zu haben, gab es erst einmal ein tolles Frühstück mit leckeren, frischen, warmen Pfannkuchen und frischem Kaffee. Norbert hatte zwar etwas Angst, keinen Pfannkuchen mehr abzukriegen, aber die war völlig unbegründet. Als wieder wieder laufen konnten, setzten wir uns langsam in Bewegung. Also bis zum …

Continue reading

Nov 24

November in Dänemark 4

Wieder einmal schien die Sonne beim Aufwachen direkt in mein Gesicht. Ich mag ja schöne Tage, aber so aufzuwachen ist schon etwas fies. Aber dafür war das Frühstück um so besser, denn Norberts Menschin hat Croissants selber gebacken. Lecker lecker – und noch warm. Nachdem das Frühstück verputzt, die Reste abgeräumt und die Küche wieder …

Continue reading